Weißer Marmor – Thassos

Der griechische Marmor der Insel Thasos gehört wohl zu den weißesten Gesteinen überhaupt. Im Gegensatz zu sterileren Kunststeinen bringt die feine Kristallstruktur des Marmors etwas Leben in den Raum. Auch hier zeigt sich, dass Holz und Stein sich hervorragend kombinieren lassen.

marmor_radermacher_thassos_weißer_marmor_bad_salle_de_bain_marbre_blanc_douche_dusche_2
marmor_radermacher_thassos_weißer_marmor_bad_salle_de_bain_marbre_blanc_evier_waschbecken

Naturstein & Holz sind die absoluten Gewinner in der Langzeitbetrachtung von hochwertigen Immobilien. Kein Material ist so zeitlos schön, dass man als Bauherr sicher sein kann, das diese Kombination auch in 30 Jahren in gleicher hochwertiger Weise auf den Betrachter einwirkt.

marmor_radermacher_thassos_weißer_marmor_bad_salle_de_bain_marbre_blanc_douche_dusche_uccle_lasne_bruxelles_liege

Wohlfühloase in Marron Emperador

Die glamouröse Dolomitbrekzie Marron Emperador aus Spanien gibt in diesem lichtdurchfluteten Bad den Ton an. Die Oberflächenstruktur des satinierten Kalksteins besticht nicht nur durch seidigen Glanz, sondern auch durch einzigartige Haptik.

Die freistehende Badewanne ist ein echter Eyecatcher und, kombiniert mit den edlen Vola Armaturen, ein Design-statement.

Sofern genug Raum zur Verfügung steht, ist eine badintegrierte Sauna das Wellness-Sahnehäupchen in der Badgestaltung.

Die spektakuläre Auswahl an warmen Brauntönen malt die komplexesten Kompositionen in den Marron Emperador.

Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Architekten Pierre Noirhomme.

Kücheninsel aus Dekton Aurora

Wer eine Küche plant, der kommt zur Zeit am Thema Keramik nicht vorbei. In dieser raumoffenen Küche wurde die Calacatta Imitation der Firma Cosentino „Dekton Aurora“ verbaut.

Cosentino’s Dekton ist eine Mischung aus Glas, Quarz und Keramik. Das Material ist kratzfest, UV-beständig, hitzebeständig und bildet keine Flecken.

Das Wandmosaik bildet sich aus dem schwarzen Basalt Nero Assoluto und dem reinweißen Thassosmarmor.

Ein paar Dektonsorten können wie Marmor im Spiegelschnitt verarbeitet werden.

Hohe technische Anforderungen bedeutet die Produktion einer Abtropffläche in Dekton. Die durchgehende Maserung spiegelt hier die detaillierte Umsetzung wieder.

Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Architekten Pierre Noirhomme.

A ZEROCARE by Antolini

Naturstein ist ein Merkmal für Eleganz und Raffinesse!

Um die Schönheit des Steins zu bewahren ist sorgfältige Reinigung und Pflege erforderlich. So können Flecken, Verätzungen und andere Schäden vermieden werden.

Ein Großteil der Marmore ist jedoch fleckempfindlicher als andere Natursteine…
Doch bahnt sich hier eine Revolution an!

zerocare_logo_antolini

Eine neue Behandlung von Antolini, dem führenden innovativen Hersteller von Naturstein und Avantgarde der Branche, revolutioniert die Art und Weise, wie wir Naturstein verwenden und darüber nachdenken.

Die neuentwickelte Behandlung namens A ZEROCARE schützt vor den häufigsten Schäden an Küchen-/ Badezimmerplatten und bewahrt gleichzeitig die Eigenschaften und Farben von Naturstein. Durch einen fortschrittlichen Behandlungsprozess, den Antolini bei der Herstellung des Steins vornimmt, verwandelt A ZEROCARE Marmor in eine haltbare, bakterienfreie und UV-beständige Oberfläche, die die einzigartigen, von der Natur geschaffenen, Materialien schützt. Die neuen Eigenschaften eröffnen erweiterte Anwendungsmöglichkeiten für Marmor in Haushalt und Unternehmen, insbesondere da die Behandlung mit A ZEROCARE die Härte des Steins um 50% erhöht und so den Naturstein vor den häufigsten Schäden und Abnutzungen schützt.

zerocare_wine_antolini

Saure Lebensmittel wie Zitronensaft und Essig können unbehandelten Stein beschädigen und Ätzungen in der Oberfläche hinterlassen. Die ZEROCARE-Behandlung schützt vor Ätzen durch saure Lebensmittel, also ideal für Küchenarbeitsplatten und Baranlagen.

zerocare_citrone_marble_example

Eine andere Art der Oberflächenbeschädigungen kann durch Öl-/Fetteinwirkung entstehen. Diese Substanzen werden durch die Poren des Natursteins aufgenommen. Die Porosität eines Steins beeinflusst direkt die Schadstoffaufnahme.

Anoltini’s ZEROCARE schließt offene Poren im Material und verhindert somit Flecken. Zudem erweist sich die neue Behandlung als Bakterienabweisend, wodurch die Reinigung in anspruchsvollen Zonen wie Küche/Bad wesentlich vereinfacht wird.

Durch Antolini’s Meilenstein in der Marmorverarbeitung werden viele exklusive Materialien alltagstauglich und es ergeben sich ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten bei materialanspruchsvollen Objekten.

 

Leuchtende Steine

Man möchte gar nicht mehr wegsehen. Das Bild des Steins zieht einen vollkommen in seinen Bann. Verschiedene Natursteine können hinterleuchtet werden. Am Bekanntesten für diese Eigenschaft sind Alabaster, helle Marmore und Onyxe. Im Spiegel geschnitten wurde hier ein Onyx “Pink Extra“. Im Gegensatz zum typischen Schichtenbild der meisten Onyxsorten, besticht dieser Block durch die markanten Schwarzen Maserungen.

Schon Mies van der Rohe nutzte das zeitlose Aussehen des Steins in seiner Villa Barcelona. Onyxe sind in nahezu jeder Farbe zu finden, jedoch auch sehr selten.

Über die transluzente Struktur des Materials kann Licht in allen Farben durchscheinen. Ob als Wand- oder Thekenverkleidung, hinterleuchtete Gesteinsbilder sind ein echter Blickfang.

Mittlerweile ist es auch möglich andere Gesteinssorten zu beleuchten, zum Beispiel Preciousstone oder über moderne Techniken gefertigtes Natursteinglas. Mehr Infortmationen zu den beleuchtbaren Gesteinssorten und zur Leuchttechnik erfahren Sie bei uns.

Bearbeitung auf der Säge

Neues aus der Welt der Steine

Wie jedes Jahr findet Ende September in Verona die größte Natusteinmesse der Welt statt, die MARMORMAC. Die Messe ist bekannt dafür die aktuellsten Techniken, die neuesten Materialien und die modernsten Designtrends in einer abwechslungsreichen Mischung zu verpacken. Neben dem Messebesuch nutzten wir die Gelegenheit bei unserem Lieferanten Antolini vorbeizuschauen und neue Materialien für Sie zu suchen.

Viele Eye-Catcher wurden auf der Messe ausgestellt. Der Kronleuchter wurde mit Hilfe einer 5 Achs Wasserstrahlanlage gefertigt. Für jeden Geschmack gab es ein passendes Design zu finden.

1920_radermacher_italien_verona_marmomac_design_kronleuchter
Sandalus im Spiegelschnitt

Viele neue Materialien sind auf dem Markt. Dabei geht der Trend deutlich in Richtung des metamorphen Gesteintyps Quarzit.

Quarzite sind vielseitig, kommen sie zum einen in dezenten Farbtönen und Maserungen, aber auch zum anderen in extravaganten Strukturen vor.

Sie sind quasi überall einsetzbar und gekennzeichnet durch ihre Härte.

Erfahren Sie mehr über die neuen Natursteine oder fragen Sie bei uns ein Muster an.